Archiv der Kategorie: Allgemein

Heimsieg gegen Obersäckingen

Der SVN findet nach dem kleinen Rückschlag gegen Eintracht Wihl rechtzeitig wieder in die Spur und macht mit einem deutlichen 4:0 Heimsieg gegen Obersäckingen den entscheidenden Schritt in Richtung Meisterschaft.

Coach Mike Krüger musste im Voraus allerdings gehörig umstellen und die Verletzten Matthias Leber und Kiri Penelli ersetzen. Zudem fehlten Chistopher Donath und Stefan Villinger, die in den Wochen davor stets im Kader und der Startelf standen. Auch die A-Jugend-Meister Marius Zipfler und Marius Schulz mussten mit Verletzungen passen. Dafür rückte deren Kollege Michael Ebi direkt in die Startaufstellung. Ebenso Andi Leber, der nach seiner langen Verletzungspause wieder mehr und mehr ins Rollen kommt.

 

Für den SVN war klar, dass es auf die Gäste aus Säckingen Acht zu geben galt. Obersäckingen hatte zuletzt Unteralpfen und Bergalingen zuhause abgefertigt und stellt mit Giovanni Montalione einen Stürmer mit fast 30 Saisontreffern. Die spielstarken Gäste fanden zu Beginn allerdings nicht richtig in die Partie. Der SVN stand defensiv kompakt und suchte mit langen Bällen seine schnellen Spitzen. Daniel Bächle und seine Nebenmänner fanden mehrfach Lücken und Raum, um gefährlich in Richtung Säckinger Tor marschieren zu können. Nach einer Vorlage von Robert Villinger scheiterte Bächle an einer Parade des Gäste-Keepers. Nur kurz darauf ging der SVN dann aber nach einem Weiler-Freistoß in Führung. Michael Ebi staubte den Abpraller zum 1:0 ab. Von den Gästen kam im ersten Durchgang nur wenig. Der SVN hatte meist wenig Mühe die Angriffe abzufangen und im schnellen Gegenzug die Offensive zu bedienen.

Nach der Pause stellten die Säckinger ihr System geringfügig um und versuchten mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Die Gäste zeigten in der Folge einige schöne Kombinationen, die allerdings zumeist weit vor dem Tor verpufften. Der SVN nutze die größeren Freiräume in der Defensive der Gäste und Bächle legte nach schöner Vorarbeit von Weiler zum 2:0 nach. Die Gäste hatten danach ihre beste Gelegenheit. Nach einer Kombination über die linke Seite gelangte der Ball zu Säckingens Montalione, der im Getümmel um den Fünfmeterraum aber nur den Pfosten traf. Der SVN erhöhte in der Folge die Schlagzahl und setzte die Gäste wieder mehr unter Druck. Benni Weiler hatte den Treffer auf dem Fuß, setzte den Ball aber übers Tor. Robert Villinger hatte nach einem Foul an Bächle die Möglichkeit per Strafstoß zu erhöhen, ließ die Gelegenheit allerdings ebenfalls liegen. Daniel Bächle machte es nur wenige Minuten später dafür besser. Nach einem kapitalen Bock in der Verteidigung der Gäste hatte Bächle Platz und netzte zum 3:0 ein. Stefan Zanotti legte in der Folge nach einem Freistoß aus dem Halbfeld nach und erzielte den 4:0 Endstand.

Die Anspannung war dem SVN vor dem Spiel anzumerken, wusste man doch nicht richtig, was auf einen zukommt. Die Gäste hatten immerhin mit ihren Siegen gegen die Verfolger einen großen Anteil an der guten Ausgangslage des SVN. Coach Mike Krüger zeigte sich nach dem Spiel dafür umso zufriedener und lobte seine Mannschaft für die souveräne Leistung.

Der SVN hat nun am Samstag die einmalige Gelegenheit im kleinen Derby gegen den FC RW Weilheim III Meister zu werden. Zwei Punkte trennen den SVN noch vom sicheren Titel und dem direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga A. Der SVN will gleich den ersten Matchball nutzen und mit einem Sieg in Weilheim alles klar machen. Die Weilheimer Reserve hatte zuletzt eine sehr starke Rückrunde gespielt, ist dann aber letzte Woche in Bergalingen mit 7:0 unter die Räder gekommen. Für den SVN gilt auch diesmal wieder sich in Acht zu nehmen. Das 2:2 im Heimspiel gegen Weilheim dürfte einigen in Erinnerung geblieben sein.

Kader:

Karthan – Kaiser, R. Villinger, M. Ebi, A. Leber – Manuel Tröndle, Scherer (J. Villinger), Z. Zanotti, S. Zanotti (Lais) – Weiler, Bächle (Markus Tröndle)

A-Jugend ist Meister

Die A-Jugend der SG Weilheim, mit unseren Spielern Marius Schulz, Marius Zipfler, Michael Ebi, Tobias Leber und Jonas Kessler, hat sich mit einem Sieg gegen Verfolger Überlingen die Meisterschaft in der Landesliga gesichert. Der Sportverein Nöggenschwiel gratuliert der Mannschaft, den Trainern und Verantwortlichen und vor allem unseren  Spielern.

Unentschieden gegen Eintracht Wihl

Nach zwölf Siegen in Folge lässt der SVN beim Nachholspiel gegen Eintracht Wihl erstmals wieder Punkte liegen.

Die Nöggenschwieler verschliefen die erste Hälfte komplett und rannten nach zwei Fehlern in der Defensive einem 2:0 Rückstand hinterher. Nach der Pause kam der SVN ein wenig besser in die Partie und Daniel Bächle verkürzte per Freistoß auf 2:1. Bächle sah danach gelb-rot, so dass die Nöggenschwieler eine halbe Stunde in Unterzahl spielen mussten. Der SVN haderte in der Folge mit den Entscheidungen des Unparteiischen, der dem SVN ein Tor wegen angeblicher Abseitstellung aberkannte und ein Foul an Stefan Zanotti im Strafraum nicht abpfiff. Samuel Kaiser staubte nach einem Weiler-Freistoß zum Ausgleich ab, mehr konnte der SVN gegen die tief stehenden Wihler aber nicht mehr rausholen.

Der SVN hat nun zwei freie Wochenenden um den Kopf wieder frei zu bekommen. Nach Pfingsten ist Obersäckingen zu Gast in Nöggenschwiel.

Sieg beim FC Bergalingen

Der SV Nöggenschwiel baut mit seinem 2:4 Auswärtserfolg beim FC Bergalingen seinen Vorsprung auf nunmehr neun Zähler aus. Daniel Bächle drehte mit einem Doppelpack in der ersten Hälfte einen 1:0 Rückstand. Kiri Penelli und Zeno Zanotti sorgten im zweiten Durchgang für die Entscheidung.

Kader:

Karthan – R. Villinger, Kaiser, A. Leber (Scherer), S. Villinger – M. Leber, Penelli (Donath), Manuel Tröndle, Z. Zanotti (S. Zanotti) – Weiler, Bächle