Niederlage im Heimspiel gegen Albbruck

Die 1. Mannschaft verliert ihr erstes Heimspiel im Jahr 2016 gegen den SV Albbruck deutlich mit 0:3.

Der Einsatz von Torjäger Daniel Bächle war im Vorfeld bereits fragwürdig.  Zudem fehlte Michael Ebi. Coach Krüger sah sich daher gezwungen umzubauen.  Maxi Lais und Marius Zipfler rückten in die Startformation.

Der SVN hatte in der Anfangsphase enorme Probleme. Der Spielaufbau funktionierte nicht und das Umschalten nach Ballverlusten dauerte zu lange. Die Gäste wurden so mit steilen Bällen in die Spitze mehrfach gefährlich und gingen durch Zimmermann früh in Führung. Der legte nur zehn Minuten später zum 0:2  nach. Kirves sorgte mit dem 0:3 für die komfortable Führung der Gäste. Der SVN berappelte sich danach und Krüger musste nach einer Verletzung von Kiri Penelli erneut umbauen. Die Nöggenschwieler standen danach sicherer und spielten besser nach vorn. Vor der Pause lag der Anschlusstreffer in der Luft, wollte allerdings nicht fallen.

Nach der Pause gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, wobei der SVN in der Offensive nun die besseren Akzente setzen konnte. Maxi Lais und Stefan Zanotti hatten gute Möglichkeiten zum Anschluss und auch Benni Weiler scheiterte nur knapp. Auf der anderen Seite parierte Keeper Karthan einen Kopfball hervorragend. Die Gäste hatten gegen Ende nur noch den deutlichen Vorsprung zu verwalten. Der SVN zeigte sich im Abschluss zu schwach, als dass es nochmal hätte spannend werden können.

Nächste Woche ist der SVN in Geißlingen zu Gast. Der Abstiegskampf hat spätestens jetzt angefangen und mit einer erneuten Niederlage würde Krügers Team zunehmend den Anschluss verlieren.

Aufstellung, Tore, Wechsel