Alle Beiträge von matthias.ebi

Generalversammlung 2019

Die zwei neuen Ehrenmitglieder Norbert Ebi (links) und Norbert Gehringer (rechts) mit dem ersten Vorsitzenden Matthias Ebi. Bild: Claus Bingold
Ehrungen: vordere Reihe (v.l.) Lothar Tröndle (50), Tobias Geng (40), Linus Ebner (60), Kurt Schäfer (50) und der Vorsitzende Matthias Ebi. Dahinter stehen (v.l.) Martin Geng, Georg Presch, Gerhard Presch, Christof Ebner und Karl Villinger (alle 40 Jahre). Nicht auf dem Bild sind: Reiner Probst, Ralf Bächle, Urban Flum, Matthäus Flum, Ilse Gehringer, Karl Villinger und Elvira Villinger (alle 40 Jahre), sowie Manuel Tröndle und Roman Walde ( beide 10 Jahre). Bild: Claus Bingold

Trainingsauftakt 1. Mannschaft

Die erste Mannschaft hat ihr Training bereits am 11. Juli wieder aufgenommen mit dem neuen Trainerteam bestehend aus Giuseppe Pavano und Mathias Elbing.

Zugänge:                                                                                                                        Dominik Kamberger, Szymoon Maciejewski und Florian Menzel

 

Mitgliederversammlung SVN gut besucht!

Am Samstag, den 20.02.2016 wurde die Mitgliederversammlung 2016 des SV Nöggenschwiel im Kranz abgehalten.

Matthias Ebi, Vorsitzender des SVN, begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder sowie alle Ehrenmitglieder des Sportvereins. Der Schriftführerbericht wurde in Vertretung für die Schriftführerin Kristina Amann von Alexander Villinger vorgetragen.

Im Rückblick war natürlich der Wiederaufstieg der ersten Mannschaft in die Kreisliga A ein großes Highlight des Jahres 2015. Die zweite Mannschaft belegte Platz 10 in der Kreisliga C.

Bei den Rosentagen wurden wieder selbst gemachte Buchenspieße verkauft. Außerdem wird traditionell am Vatertag eine Familienwanderung für die ganze Dorfgemeinschaft organisiert. Kassierer Florian Bächle berichtete, dass der Verein mit den 243 Mitgliedern finanziell gut aufgestellt ist. 2015 war die Anschaffung der neuen Flutlichtanlage der größte Ausgabeposten.

Mike Krüger, Trainer der ersten Mannschaft, lobte die Spieler für ihr Auftreten in der letzten Saison. Mike Krüger: „2015 war ein erfolgreiches Jahr, die Mannschaft war topfit und immer parat, sie hat konsequent ihr Ziel verfolgt und sich von nichts abbringen lassen.“ Die Mannschaft konnte bereits zwei Spieltage vor Saisonende den Wiederaufstieg besiegeln.

Auch Lothar Tröndle, bisheriger Trainer der zweiten Mannschaft, berichtete von der vergangenen Saison und lobte die Mannschaft für den guten Zusammenhalt. Ab dem Sommer wird Simon Boll die zweite Mannschaft alleine trainieren.

Im Jugendbericht wurde zudem deutlich, wie wichtig dem Verein die Förderung des Nachwuchses ist. Derzeit sind im Verein 55 Jugendspieler engagiert, zum Teil spielen diese in Spielgemeinschaften mit Weilheim und Waldhaus und werden von 20 Trainern betreut.

Bei den Wahlen gab es keine Veränderungen. Gewählt wurden die beiden zweiten Vorstände Peter Jehle und Alexander Villinger, der Kassierer Florian Bächle, Jugendleiter Johannes Villinger und Beisitzer Antonio Zevola.

Bürgermeister Roland Arzner zeigte sich begeistert von den Sportlern: „Vielen Dank für Euer Wirken, bleibt bei der Stange. Es freut mich, wenn ich bei Vereinen bin, bei denen es so gut läuft.“ Matthias Ebi dankte seinem Vorstandsteam für das große Engagement und betonte, dass auf jeden Einzelnen Verlass ist und es dem Team Spaß macht gemeinsam zu agieren.

Der SV Nöggenschwiel hat ein Großprojekt vor Augen: Ein neues Vereinsheim soll auf der Anhöhe neben dem Sportplatz entstehen. Die Idee wurde mit einem Schaubild an der Hauptversammlung vorgestellt. Die Mitglieder stehen hinter dem Vorstand, der dieses Projekt nun mit einem nachhaltigen Konzept entwickeln möchte. Was die Finanzierung angeht, will der Verein Sponsoren gewinnen und einiges in Eigenleistung stemmen.

Großes Unverständnis drückten die Sportler am Ende über Spannungen mit dem FC Rot-Weiß Weilheim aus. Am 26. Spieltag sei die erste Mannschaft von Einzelnen des Rot-Weiß Weilheim beleidigt und aus dem Vereinsheim verwiesen worden. Es seien Unstimmigkeiten über private Themen vorausgegangen, die keinesfalls mit dem Sportverein Nöggenschwiel zu tun haben. Man sei sich bis heute nicht darüber im Klaren, warum man sich für Dinge rechtfertigen müsse, welche nicht mit dem Sportverein in Verbindung gebracht werden dürften.

Quelle: Südkurier

***Meisterfeier***

Bitte Merken!!!

Am Sonntag, den 07.06.2015 um 15:00 Uhr, hat der SVN sein letztes Heimspiel der Saison gegen den SV BW Murg 2.

Ihr seid alle herzlich zum offiziellen Saisonabschluss und vor allem der offiziellen Meisterfeier eingeladen, mit Freibier und Leckerem vom Grill.

Bereits am Samstag um 18:00 Uhr spielt die 2. Mannschaft zuhause gegen Waldhaus 2 und am Mittwoch spielen die alten Herren um 19:30 Uhr zuhause gegen Höchenschwand.

Wir freuen uns auf euer Kommen und die Unterstützung!!!